EuRegioVital(e)2011

5. Studien- und Arbeitstreffen

Am 05.07.2013 fand bei unsrem deutschen Projektpartner, der Gemeinde Oybin, das  5. Studien- und Arbeitstreffen  im Rahmen des Projektes EuRegioVital(e) 2011  statt. Diesmal stand es unter dem Motto "Vital Weekend" ein Angebot des Gesundheitstourismus in der Gemeinde Oybin. Dabei ging es unter anderem um das Thema "Kräuter und deren Verwendung in Medizin und Küche". Kräuterexpertinnen gewährten uns einen interessanten Einblick in die Welt der Kräuter und die vielschichtigen Einsatzmöglichkeiten.

  • DSCI0042
  • DSCI0046
  • DSCI0048

Der Bürgermeister der Gemeinde Oybin Herr Goth stellte einige gesundheitstouristischen Aktivitäten in der Gemeinde vor und orientierte auf die angestrebte Prädikatisierung als Kurort.

Im Anschluss an den theoretischen Teil ging es zu Fuss nach einen kurzen Zwischenhalt in der Bergkirche auf den Berg Oybin, wo die Gäste aus Polen einen schönen Einblick in die reizvolle Umgebung gekommen haben und durch den Aufstieg nebenbei noch etwas für ihre Vitnis tun konnten. Nach den körperlichen Aktivitäten ging es dann ins Haus Hubertus, ein Partner mit Angeboten im Berich des Gesundheitstourismus. Dort gibt es verschiedene Angebote für gesundheitsbewusste Gäste, wie z.B. ein Wander-, Aktiv- und Vitalpaket für einen 8 tägigen Aufenthalt. Nach einen kleinen Imbiss wurde durch Herrn Donath über die Grundlagen für Vitalität, Leistungsfähigkeit, Gesundheit und generelles Wohlbefinden referiert. Dabei stand die Sauerstoffversorgung des Körpers im Vordergrund und dabei speziell die Mikrozirkulation als der größte und bedeutentst Teil der Durchblutung. In ihren abschließenen Worten hoben beide Bürgermeister, Herr Goth und Herr Poczynek vom Lead-Partner aus Stara Kamienica, noch einmal die Bedeutung des Projektes für alle Partner in Bezug auf die weitere gemeinschaftliche Zusammenarbeit hervor.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Operationellen Programms für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit Sachsen - Polen 2007-2013 sowie aus Mitteln der Europäischen Union und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

unbenannt-