Elfter Durchgang Berufsorientierung ohne Grenzen

11. BERUFSORIENTIERUNGSWOCHE IN DEUTSCHLAND

Die vorletzte Berufsorientierungswoche ist auch schon hinter uns. Vom 14. Januar bis 18. Januar 2019 fand der 11. fünftägige Workshop der Berufsorientierung in Sachsen statt. An Workshops nahmen 30 Schüler aus der Bolesław Chrobry Grundschule Nr. 2 in Jelenia Góra teil.

Die Woche wurde gemeinsam mit den Bildungszentren BFW Bau Sachsen e.V. und bfw –Unternehmen für Bildung sehr vielseitig und unterhaltsam organisiert, damit die Schüler neben der Arbeit auch Spaß haben. Die Schüler wurden in Gruppen, bestehend aus 6 Personen aufgeteilt, wo sie jeden Tag folgende Berufe kennenlernten: Bau, Farbe, Kunststoff, Gastronomie/Hotelwesen und Metall/Elektro. Dabei durften sie ihr Können unter Beweis stellen und sich daran für ihre Zukunft orientieren. Nach getaner Arbeit sorgten zum Beispiel Stadtbesichtigung von Bautzen, ein Diskoabend und Schlittschuhlaufen in Eishalle in Jonsdorf für ausreichend Abwechslung.

Ebenfalls auf dem Programm standen Betriebsbesichtigungen der Firma „Lakowa – Gesellschaft für Kunststoffbe- und verarbeitung mbH“ in Sohland und im „Hotel Best Western“ in Bautzen, um einen Einblick in die Praxis zu bekommen.

Die Schüler und Betreuer wurden im Bischof Benno Haus in Schmochtitz untergebracht und verpflegt.

Die Teilnehmer hatten Möglichkeit die Berufe praktisch kennenzulernen, neue Fähigkeiten zu erlernen und Deutschkenntnisse zu verbessern. Der Aufenthalt bietet Gelegenheit zu überprüfen, ob sie in der Zukunft die Berufslehre im bestimmten Beruf aufnehmen möchten.

 

Bilder 3 von 31

  • IMG_5295
  • IMG_5308
  • IMG_5313

 

Projekt wird durch die Europäische Union aus den Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 mitfinanziert.